Wussten Sie, dass sich ganz in Ihrer Nähe ein fast 100 ha großer Naturpark mit einem herrlichen, verträumten See befindet - eine gänzlich naturbelassene Landschaft, in der die Tiere keine Angst vor dem Menschen kennen - so richtig "nah-tierlich"?

Es ist Brunftzeit bei den Hirschen - der Park zeigt jetzt nicht nur herbstliche Farben sondern auch Töne!!

Rothirsch

2017 Rudi Götzmann

Die „Brunftzeit” ist ein anderes Wort für die Paarungszeit. Das Wort „Brunft” wurde wahrscheinlich auch von dem Wort Brüllen abgeleitet.

Im Herbst, so gegen Ende September, beginnt bei den Rothirschen die Brunftzeit. Sie dauert ca. sechs Wachen an. In dieser Zeit kann man oft über Kilometer hinweg den „Brunftschrei oder Ruf" des Rothirsches hören. Der Platzhirsch verteidigt dabei sein Revier gegen andere Hirsche. Den Revierkampf ficht der Hirsch dabei mit seinem Geweih aus, wobei es aber selten ernste Verletzungen gibt.

Die Brunftzeit gibt es nicht nur bei den Rothirschen, sondern auch bei anderem Schalenwild, wie z.B. Damwild, Rehwild oder Elch und Rentier. Lauscht bei Eurem nächsten Parkbesuch einmal unserem Rot- oder Damwild.

Neben unseren zahlreichen Tieren bieten wir für einen gelungenen Besuch:

  • Kostengünstiges Wildfutter für alle Waldtiere - auch im Sparpack
  • Kostenloser Grillplatz
  • Kostenfreier Parkplatz
  • Ausreichend Busparkplätze, direkt vor dem Eingang
  • Besucherführungen (nach Anmeldung)
  • Gut erzogene Hunde (an der Leine geführt) sind willkommen
  • Riesig großer Kinderspielplatz und vieles mehr............
  • An der BAB 61 - Ausfahrt Rheinböllen
Muffelwild